Sinn & Strategie

Wer eine gute Fee trifft, sollte seinen Wunsch kennen

„Einen Tag strategisch denken
bringt mehr, als 30 Tage Arbeit.“
(A. Kostolany, Unternehmer)

Mit einem Strohfeuer kocht man keinen Kaffee

Hartnäckig halten sich besonders in kleinen und mittleren Unternehmen alte Gewohnheiten, wie z.B. einmal im Jahr Grußkarten oder einen Flyer zu verschicken.

Das ist schnell erledigt, und man kann sich wieder um das Tagesgeschäft kümmern. Ohne einen Vergleich mit anderen Strategien, wird aber oft nicht bemerkt, dass diese Art der Werbung fast keinen Nutzen bringt. Ein Strohfeuer eben…

Dies ist kein Appell gegen einfache Methoden, sondern FÜR strategisches Vorgehen und die Einsicht, dass Werbung erst durch kluge Psychologie und den Faktor Zeit auch durchschlagende Wirkung entfalten kann.

Überraschend mag dabei vielleicht sein, dass im digitalen Zeitalter eine langfristige Strategie keineswegs automatisch ein großes Budget voraussetzt!

Gießkanne mit Zielfernrohr

Massensendungen sind sehr beliebt, weil sie den Eindruck vermitteln, dass man mit wenig Aufwand viel auf einmal schafft.

Das ist allerdings nur dann wahr, wenn man über einen längeren Zeitraum, und eine Anzahl an Versuchen, Erkenntnisse darüber gewonnen hat, welche Empfänger, mit welcher Botschaft, Design und Medium, zu welcher Zeit so erreicht werden, dass die erwünschte Reaktion passiert.

Massenmailings per E-Mail können sogar böse Überraschungen und Probleme bringen, wenn man sich nicht gut genug auskennt, mindestens aber den Ruf schädigen.
Erst Recht seit der DSGVO…

Der stete Tropfen

Der Mensch ist ein intelligentes Wesen, sagt man. Doch einige Dinge und Verhaltensweisen scheinen der bewussten Kontrolle entzogen zu sein, durch Jahrtausende der Evolution.

Ein Beispiel ist die Steigerung der Aufmerksamkeit und Neugier durch Wiederholung. Unser Gedächtnis löscht Eindrücke, die unwichtig erscheinen und nicht regelmäßig wiederkehren. Tauchen scheinbar unwichtige Dinge aber immer wieder auf, ohne dabei nervtötend zu sein, müssen wir ihnen wenigstens ein Mal volle Beachtung schenken, um die Sache beurteilen zu können und sie einzuordnen.

Deshalb funktionieren gut gemachte UND in klug gewählter Frequenz wiederholte Werbekampagnen; und das unabhängig vom Medium.

 

Diese Beispiele und Argumente sind recht simpel und vielen bereits bekannt. Im crossmedia-Marketing ist jedoch so vieles möglich, um langfristig die passenden Menschen zu erreichen und von der eigenen Leistung zu überzeugen, dass es zu viel wäre um überhaupt gelesen zu werden.

Sprechen Sie uns einfach an.